Hersteller “Paulimot”

Der ehemals im schwäbischen Ulm ansässige Maschinen- und Werkzeugvertrieb Paulimot blickt mittlerweile auf eine über 40 jährige Unternehmensgeschichte zurück. Das Produktsortiment hat sich dabei über die Jahre hinweg den Ansprüchen der Kunden angepasst und beinhaltet heute hauptsächlich Geräte für die Holz- und Metallbearbeitung.

drehbank hersteller paulimot
Die Produkte von Paulimot konnten sich im Laufe der Zeit einen Namen schaffen. Mittlerweile ist das Unternehmen für preiswerte Drehmaschinen bekannt, welche dennoch eine hohe Qualität aufweisen. Das liegt nicht zuletzt an der eigenen Art des Familienunternehmens.

Geschichte

Alles begann mit der Leitung der Niederlassung der Solo Kleinmotoren GmbH in Ulm, 1972, durch Wilhelm Paulitschek. Die Firma war schon damals mit dem Vertrieb von motorisierten Werkzeugen, jedoch beinahe ausschließlich für die Gartenarbeit, befasst.
Knappe 10 Jahre später übernahm Paulitschek die Niederlassung und betrieb sie zusammen mit seiner Frau Christine zunächst noch als Generalvertretung von Solo.

In den daurauffolgenden Jahren konnte das Unternehmen kontinuierliches Wachstum verzeichnen, während gleichzeitig das Produktsortiment immer weiter ausgebaut wurde. In der Zwischenzeit war die Niederlassung der Paulitscheks der erste Anlaufpunkt in der Region, sofern es sich um Gartenwerkzeuge handelte.

1988 begab sich eine wichtige Gründung für das Unternehmen, nämlich die Süddeutsche Motoristen-Vereinigung eg, kurz SÜMO. Bei dieser Vereinigung handelt es sich um einen Einkaufsverband für Produkte aus der Gartentechnik.
Von Beginn an hält Wilhelm Paulitschek einen Sitz im Vorstand der SÜMO inne, die in der Zwischenzeit mehr als 200 Unternehmen betreut.

Kurz vor der Jahrtausendwende siedelte die Firma ins angrenzende, bajuwarische Neu-Ulm über. Dort fanden sich weitaus bessere Möglichkeiten für die Produktpräsentation der mittlerweile in Paulitschek Motorgeräte-Vertriebs GmbH umbenannten Firma.

2004 stand dann ein großer Umschwung an. Sukzessive wurden Maschinen für die Metallbearbeitung mit ins Produktsortiment aufgenommen. Die Nachfrage diesbezüglich wurde so groß, dass die Sparte der Gartentechnik irgendwann sogar komplett aufgegeben wurde.
Die neu eingeführten Bohr-, Fräs- und Drehmaschinen wurden seit diesem Zeitpunkt unter dem Namen „Paulimot“ vertrieben.

Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich das Unternehmen immer weiter und konnte seine Marktposition fest verankern. Im Jahre 2015 folgte die letzte Namensänderung des Unternehmens in Paulitschek Maschinen- und Warenvertriebsgesellschaft mbH .

Spezialisierung

Anfänglich rein auf Gartentechnik ausgerichtet, hat sich die Spezialisierung der Firma seit dem Jahr 2004 stark geändert. Seit diesem Zeitpunkt an werden fast ausschließlich nur noch Maschinen und Werkzeuge für die Bearbeitung von Metall und Holz angeboten.

Großen Wert legt Paulimot neben bester Qualität auch auf einen günstigen Preis. Dies ist aus dem Grund möglich, da das Unternehmen seine Ware direkt von den Werken rund um die Welt erhält, wodurch Zwischenhändler rausfallen.
Bei der Produktentwicklung werden darüber hinaus seitens Paulimots innovative Ideen mit eingebracht und zusammen mit den Herstellern neue Konzepte entwickelt.

Produktsortiment

Neben zahlreichen kleineren Handwerkzeugen bietet Paulimot vor allem eines, Geräte für die Metallbearbeitung sowie die von Holz. In Bezug darauf ist fast alles vorhanden, was man sich nur wünschen kann. Von Bandsägen über Fräsen bis hin zum Schraubstock ist alles vertreten.

Die Auswahl an Drehmaschinen reicht bis zu Spitzenweiten von 900 mm und bietet eine sinnvolle Zusammenstellung an Geräten. Des Weiteren bietet Paulimot gleichzeitig unzähliges Zubehör und Spezialzubehör für diese Modelle an.

Erfahrungen

Generell genießen Paulimot-Maschinen einen guten Ruf. Zwar werden auch diese Drehbänke größtenteils in Fernost gefertigt, doch das unter den akribischen Augen der hauseigenen deutschen Delllegation. Daher kommt es auch, dass der Standard dieser Geräte kaum mit dem anderer Chinadrehen vergleichbar ist.

Modellempfehlung

Für kleinere Werkstücke ist die Paulimot PM 190-V der perfekte Kandidat. Mit ihrer elektronischen Drehzahlregulierung sowie dem kräftigen Motor lässt sich spielerisch auf ihr arbeiten.

Das Gegenstück dazu bietet die Paulimot PM2700. Mit einer Spitzenweite von 700 mm lässt sich wohl fast alles fertigen, was man für herkömmliche Hobbys benötigen könnte. Ihr Ölbad-Schaltgetriebe sorgt für sorgenfreie Kraftübertragung, einzig ihr 750-Watt-Motor ist fast schon hart an der Grenze.

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesem Hersteller? Schreibt jetzt unten in die Kommentare – freue mich auf eure Meinungen!

Über mich

drehbank profilbild

Servus, Jörg mein Name, passionierter Bastler, Werkler, Schrauber und natürlich Dreher ;)
Der Blog soll euch genauso viel Freude machen wie mir - und für alle Neulinge einen fundierten Einstieg in die Welt der Drehbänke!

Kontakt

Jörg Eiberger
eMail: mail@drehbank.co

Impressum, Bildrechte, Datenschutz


Die Seite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Dir gefällt meine Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden :-) Danke!