Hersteller “Bernardo”

Seit nun über 30 Jahren vertreibt Bernardo aus Linz Maschinen für Holz- sowie Metallverarbeitung. Dabei bestätigt der Erfolg die Qualität ihrer Produkte. Besonders die Geräte aus dem Sortiment der Drehbänke genießen unter passionierten Hobbybastlern und Tüftlern hohes Ansehen. Das Familienunternehmen welches heute von Bernhard Pinedus geführt wird hat sich seit der Gründung im Jahre 1979 kontinuierlich weiterentwickelt.

Geschichte

bernardo-logo

Mit dem Ziel Maschinen und Anlagen innerhalb Österreichs zu verkaufen wurde das Unternehmen PWA 1979 gegründet. Nach einigen Jahren vollzog sich daraufhin 1993 der Wandel und aus dem ehemaligen Einzelhandel wurde ein Großhandel. Im Jahre 1997 erfolgte die Markenregistrierung von BERNARDO, was einen wichtigen Punkt in der Unternehmensgeschichte darstellte.
Durch die gut laufenden Geschäfte musste Bernardo rasch expandieren und so wurde das Firmenareal in Linz 2004 auf insgesamt 2000 m² Fläche ausgebaut.

Bereits 4 Jahre später wurde ein neues Zentrallager eingerichtet. Dieses wurde in Engerwitzdorf errichtet und besaß anfängliche eine Fläche von 3700 m². Zur selben Zeit wurden auch die Räumlichkeiten in Linz einer kompletten Sanierung unterzogen und ein 1200 m² großer Schauraum eingerichtet um das Produktsortiment entsprechend zur Geltung zu bringen.

Da sich die Qualität von Bernardo durchsetzten konnte und die Auftragslage für PWA deutlich zunahm musste schließlich im Jahr 2012 das Zentrallager in Engerwitzdorf um zusätzliche 3500 m² erweitert werden auf insgesamt 7200 m².

Mittlerweile ist Bernardo Arbeitgeber von 28 Angestellten und operiert sowohl von Linz als auch von Engerwitzdorf aus. Dabei vertreiben sie ihr umfangreiches Produktsortiment in 26 Ländern, von Finnland bis hinunter nach Griechenland.

Spezialisierung

Spezialisiert hat sich Bernardo vorrangig auf den Vertrieb von Maschinen zur Bearbeitung von Holz, Metall und Blech. Gerade im Bereich Drehbank konnte das Unternehmen mit der Eigenmarke Bernardo nachhaltig seine Stellung am Markt sicher.
Mit der Zeit gesellte sich jedoch auch noch die Steinbearbeitung mit ins Produktsortiment. Das Ziel von Bernardo ist es Produkte zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten und dabei gleichzeitig hohe Qualitätsstandards zu wahren.

Produktsortiment

Das Produktsortiment von Bernardo umfasst den gesamten Bereich für die Bearbeitung von Blech, Metall, Holz sowie Stein als auch entsprechendes Zubehör. Dazu zählen beispielsweise Drehmaschinen, Drechselmaschinen, diverse Pressen und noch viele weitere Produkte.
Neben den Maschinen für die eigentliche Bearbeitung der Werkstoffe vertreibt Bernardo auch noch alles Weitere für schwere Arbeiten. So bietet das österreichische Unternehmen auch verschiedene Transportgeräte wie Hubwägen, Kranwägen und Rollenwägen, aber auch Werkstattzubehör wie Gestelle für allerlei Maschinen und Geräte an.
Eine weitere Sparte stellen Geräte zur Reinigung dar. Diese bietet beispielsweise Sandstrahlkabinen oder Teilwaschanlagen. Um das Sortiment entsprechend zu vervollständigen vertreibt Bernardo auch diverse Schutzeinrichtungen für Maschinen und gröbere Arbeiten.

Erfahrungen

Eine Drehbank von Bernardo ist grundsätzlich eher für Hobbyhandwerker und passionierte Schrauber zu empfehlen, als für Profis und Leute welche die Maschinen beruflich nutzen.
Grundsätzlich weisen die Drehmaschinen aber eine ausreichende Güte auf. In der Regel sind alle relevanten Teile und Stellen für dir Funktion sauber gearbeitet.
Stellenweise sind Gussteile vielleicht nicht sauber entgratet worden oder die Lackierung ist nicht zu 100 % perfekt, jedoch nichts was die Funktion beeinträchtigt. In diesem Punkt sind die Drehbänke allesamt zufriedenstellen.
Einzig bei regelmäßiger und harter Beanspruchung geben die Maschinen mit der Zeit nach. Für alle vom Anfänger bis hin zum Hobbyschrauber sind die Maschinen jedoch uneingeschränkt zu empfehlen.

Modellempfehlung

Bei den Drehbänken sind besonders zwei Modelle sehr zu empfehlen. Dies ist zum einen die Bernardo Hobby 250 Drehbank und zum anderen die Bernardo Pofi 300 V Drehbank.

–> Hier gelangst Du zur Übersicht der Hobby 250 und hier zur Profi 300 V

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesem Hersteller? Schreibt jetzt unten in die Kommentare – freue mich auf eure Meinungen!

4 Comments

  • Klaus N.

    10. Februar 2017

    Hallo Jörg,
    für deine Datenbank möcht ich noch die Marken Emco, Myford und Leinen anmerken, die sind unter den Modellbauern sehr beliebt.
    Beste Grüße
    Klaus

    Reply
    • joerg

      10. Februar 2017

      Hallo Klaus,
      lieben Dank für deinen Kommentar, die 3 Hersteller muss ich wirklich demnächst mal angehen 😉
      Grüße,
      Jörg

      Reply
  • Arno

    30. März 2017

    Hallo Jörg,

    mich würde auch mal eine Rezension der Erba MULTI-PRO 550 Drehmaschine
    interessieren. Man findet im Netz wenig über sie.
    Übrigens danke für deine Informativen Seiten !

    lg,
    Arno

    Reply
    • joerg

      30. März 2017

      Hey Arno,
      vielen Dank für dein Kommentar und das kleine Lob – freut mich sehr 😉
      Die Erba werde ich mir mal bei Zeit anschauen, vllt. bekomme ich Sie mal bald in die Hände.

      Grüße,
      Jörg

      Reply

Schreibe einen Kommentar

*

Über mich

drehbank profilbild

Servus, Jörg mein Name, passionierter Bastler, Werkler, Schrauber und natürlich Dreher ;)
Der Blog soll euch genauso viel Freude machen wie mir - und für alle Neulinge einen fundierten Einstieg in die Welt der Drehbänke!

Kontakt

Jörg Eiberger
eMail: mail@drehbank.co

Impressum, Bildrechte, Datenschutz


Die Seite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Dir gefällt meine Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden :-) Danke!